Bild1, preload Bild2, preload Bild3, preload Bild4, preload Bild5, preload Bild6, preload Bild7, preload Bild8, preload Bild9, preload Bild10, preload Bild11, preload Bild12, preload Bild13, preload

Wanderung Sosa 19. 6. 2018

Bild1 Bildx
Bild1

Wir fuhren an diesem Tag mit PKW's zum Parkplatz am Stausee Sosa. Die Tour führte zunächst über den Hirschknochenweg nach einem Abzweig zum Baumartenpavillon.

©KL. Schimpke

Bild2

Die Riesenberger Häuser erreichten wir auf einsamen Wegen nach ca. 1 Stunde.

© G. Müller

Bild3

Sauber und ordentlich, aber nicht geöffnet!

© R. Müller

Bild4

Der Wanderweg bei den Riesenberger Häusern führt durch eine sumpfige Wiese.

© R. Müller

Bild5

Keiner begegnete uns, die Gegend ist wie verlassen.

© Kl. Schimpke

Bild6

Auch im Naturfreundehaus "Rote Grube" alles geschlossen. Auf Bänken um eine Feuerstelle hielten wir unsere Mittagsrast.

© Kl. Schimpke

Bild7

Mehrmals trafen wir auf solche Stellen. Spuren der Verwüstung, hier ist mit schwerer Technik Holz geschlagen worden.

© Kl. Schimpke

Bild8

Dieser Gedenkstein steht am Abzweig von der Rotgrubener Straße zum Wanderpfad am Hanggraben.

© G. Müller

Bild9

Unterwegs am Hanggraben.

© G. Müller

Bild10

Dort wo der Hanggraben den Wald verläßt sind entlang des Weges Obstbäume gesetzt.Die Beschilderung verrät alte Sorten. Die Pflanzung ist noch relativ neu.

© Kl. Schimpke

Bild11

Dieser klare Forellenteich liegt an diesem Obstbaumpfad.

© Kl. Schimpke

Bild12

Zum Abschluß gehen wir noch den kurzen Weg vom Parkplatz zum Stausee und sind auch hier die einzigen Besucher auf der Sperrmauer.

© Kl. Schimpke

Bild13

Still ruht der See.

© R. Müller


An diesem Tag fuhren wir erst ein Stück mit dem Auto. Auf dem großen Parkplatz an der Sperre war außer uns keiner. Bei idealem Wanderwetter starteten wir unsere Tour. Uns begegnete auf der gesamten Strecke nur einmal jemand. Eine Ausschilderung war nicht immer vorhanden und einige Wege schon lange nicht begangen. Die zurückgelegte Strecke betrug ca. 11 km.

Hinweis zur Karte

Unsere Tour ist auf der Karte als grüne Linie eingetragen. Der Kartenmaßstab kann mit dem ±Button (links oben) geändert werden. Der abgebildete Kartenausschnitt läßt sich mit gedrückter linker Maustaste verschieben. Bitte beachten: Der Aufbau der Karte erfolgt mit Zugriff auf Daten aus dem Internet und hängt von der Übertragungsgeschwindigkeit ab.